Outplacement

NACHHALTIGER ERFOLG BRAUCHT MUT ZUM AUFBRUCH.


Nicht nur die Auswahl und Rekrutierung von Führungskräften, auch die Art und Weise, in der sich ein Unternehmen von diesen Mitarbeitern trennt, kann sich mittelbar auf den Unternehmenserfolg auswirken. Denn Trennungskultur ist ein Spiegel der Unternehmenskultur. Sie wird nicht nur von dem betroffenen Mitarbeiter und dessen Familie hautnah erlebt, sondern auch von der Belegschaft des Unternehmens mit großer Aufmerksamkeit wahrgenommen. Ihr Wirkungsgrad sollte nicht unterschätzt werden.

Der oft unerwartete Verlust des Arbeitsplatzes bringt Menschen gleich in mehrfacher Hinsicht in psychologische Ausnahmesituationen: Die bislang gewohnte Struktur im Hinblick auf eine vorgezeichnete berufliche Laufbahn und materielle Sicherheit bricht mit einem Mal weg: An ihre Stelle tritt Ungewissheit. Ob diese Ungewissheit als persönliche Niederlage oder Gelegenheit zu einer beruflichen Veränderung oder sogar Weiterentwicklung gesehen wird, hängt zum einen sehr stark von der Persönlichkeit des betroffenen Mitarbeiters ab. Zum anderen hat es das Unternehmen in der Hand, durch ein kluges und sensibles Trennungsmanagement einen entscheidenden Beitrag dazu zu leisten, dass diese schwierige Situation nicht nur für die Führungskraft, sondern auch für den Arbeitgeber selbst einen positiven Ausgang nimmt. Der amerikanische Human Resources Experte William Morin bringt es auf den Punkt:“ … termination should end the job, not the man.“ („Eine Trennung sollte ein Arbeitsverhältnis, nicht die Zukunft des Mitarbeiters beenden.“)

Hier setzt die Outplacement-Beratung von KEILMANN CONSULTING an.

  • Wir beraten Unternehmen, die sich von einer Führungskraft einvernehmlich und verantwortungsbewusst trennen möchten und es dabei als ihre Aufgabe ansehen, dem Mitarbeiter den Wechsel in eine neue adäquate Position zu erleichtern.
  • Wir unterstützen und begleiten Führungskräfte im Falle einer bereits vollzogenen oder bevorstehenden Trennung oder Kündigung bei der Vorbereitung und Verwirklichung einer beruflichen Neuorientierung. Unser Ziel ist es, Führungskräfte durch individuell abgestimmte Konzepte auf diesem Weg so zu beraten, dass sie diese "Krise" als "Entscheidung" oder "Wendepunkt" im ursprünglichen Wortsinn und nicht als Sackgasse verstehen.

Im Vordergrund steht also nicht das „OUT-Placement“, sondern das „NEW-Placement“. Dem Start unserer Beratung geht in den meisten Fällen eine durch das Unternehmen avisierte Trennung voraus.

WAS bringt ein Outplacement?

VORTEILE FÜR SIE ALS UNTERNEHMEN

  • Wenn Sie sich als Arbeitgeber dazu entschließen, einen Teil der Abfindung in ein Outplacement zu investieren, schaffen Sie für das Unternehmen und die Führungskraft eine Win-win-Situation. Durch die konstruktive Trennung dokumentieren Sie nach innen und außen soziale Verantwortung und einen respektvollen Umgang mit Mitarbeitern. So beweisen Sie, dass Ihre Unternehmenskultur, die den Wert des Mitarbeiters betont, auch gelebt wird. Ein wichtiges Signal insbesondere auch an die Mitarbeiter, auf die Sie nicht verzichten wollen.
  • Die für das Outplacement als Bestandteil der Aufhebungsvereinbarung angesetzten Kosten können in Abstimmung mit dem Mitarbeiter durch eine Verkürzung der Restlaufzeit des Vertrages oder durch Anrechnung auf die auszuzahlende Abfindung kompensiert werden.
  • Durch das von Ihnen initiierte Outplacement-Verfahren ermöglichen Sie einen einvernehmlichen Trennungsprozess. Anstatt in einen langwierigen Rechtsstreit investieren Sie in Ihr Image: Ihr Image sowohl bei den verbleibenden Betriebsangehörigen als auch dem betroffenen Mitarbeiter und dessen Umfeld. Das so gestärkte Arbeitgeberbranding erleichtert Ihnen die Rekrutierung neuer Mitarbeiter.
  • Outplacement ist ein personalstrategisches Werkzeug, das im Einklang mit den Zielen und Inhalten der Personalentwicklung und der gesamten Personalstrategie steht. Ein Trennungsprozedere, das den durch die Unternehmensethik proklamierten Stellenwert des Mitarbeiters konterkariert, würde die Glaubwürdigkeit und Akzeptanz der gesamten Personalarbeit bei den im Unternehmen verbleibenden Mitarbeitern massiv beeinträchtigen.

VORTEILE FÜR SIE ALS FÜHRUNGSKRAFT

  • Durch eine auf Sie und Ihre Bedürfnisse eigens zugeschnittene Beratung begleiten wir Sie bei einer persönlichen Standortbestimmung, erarbeiten mit Ihnen berufliche Optionen und trainieren und coachen Sie auf dem Weg zu einer neuen Position.
  • Sie haben die Chance, aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus, unterstützt durch einen individuellen Ansprechpartner eine neue Position zu finden, die optimal zu Ihren Fähigkeiten und Wünschen passt. Dies ist ein hoher Mehrwert.
  • Die Erfahrung zeigt, dass die Outplacement-Beratung die Dauer der Suche nach einer neuen Position um bis zu ca. 60% verkürzt. Dadurch nützt sie dem Mitarbeiter in der Regel mehr als die Auszahlung einer höheren Abfindung.
  • Wichtigster Erfolgsfaktor der Outplacement-Beratung ist die gezielte Ausschöpfung der Kontakte und Netzwerke bei der Erschließung und Bearbeitung des verdeckten Arbeitsmarktes. Sie rangiert vor der Bewerbung auf ausgeschriebene Stellen und beruht auf der Tatsache, dass nur ca. ein Drittel aller Vakanzen von den Unternehmen veröffentlicht werden.

 

Der Beratungsprozess durchläuft in der Regel folgende Stufen:

Psychologische Verarbeitung der Kündigung

Professionelle Unterstützung und Stabilisierung bei der mentalen Bewältigung der Kündigung;

Persönliche Standortbestimung und Ableitung beruflicher Zielsetzungen

Herausarbeiten der Zielsetzungen und Perspektiven sowie Identifizierung der Stärken,
    Fähigkeiten, Wünsche und Visionen mit Hilfe von professionellen Potenzialanalyseinstrumenten.
    (Was kann ich? Was will ich? Welche beruflichen Optionen kommen für mich in Frage? Welche
    Chancen habe ich am Markt?);

Definition der beruflichen Zielsetzung, Festlegung von Branchen, Unternehmensart und -größe;

Festlegung der Marktbearbeitung

Ableitung der Marktstrategie, inkl. Training einer erfolgreichen Bewerbungsstrategie
    (Optimierung der Bewerbungsunterlagen);

Vorbereitung des telefonischen Erstkontaktes mit Unternehmen 
    (2-Minuten-Spot) sowie des Vorstellungsgespräches;

Unterstützung bei der Recherche des offenen und verdeckten Arbeitsmarktes, Nutzung
    des Kontaktnetzwerkes;

Beratung bei der Entscheidung 

auf Wunsch Unterstützung bei Vertragsverhandlungen;

Einführung in die neue Aufgabe

Hilfestellung bei der Vorbereitung auf die neue Funktion;

Coaching während der Probezeit.

Wie diese Gliederung zeigt, ist Outplacement-Beratung ein hoch komplexer, vielschichtiger Prozess, der den Berater neben seiner klassischen Consulting-Funktion auch in der Rolle des Motivators, Trainers und Coachs sieht. Insbesondere jedoch erfordert er ein Höchstmaß an Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen sowohl im Hinblick auf die kontinuierliche Aufrechterhaltung der Kontakte zum derzeitigen und potenziellen künftigen Arbeitgeber als auch für den beständigen Austausch mit dem Kandidaten.

Outplacement-Kandidaten befinden sich in einer emotionalen Grenzsituation. Sie schätzen als Gesprächspartner Menschen, die einerseits ihre Situation im Unternehmen nachvollziehen und beurteilen können und andererseits in der Lage sind, ihnen als Berater und Coach Impulse für die berufliche Neuorientierung und den Blick nach vorne zu geben.

KEILMANN CONSULTING bietet dank der Verknüpfung langjähriger Management-Erfahrung mit der Expertise im Coaching ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit mit den Menschen. Unsere Gesprächspartner können sich auf unsere Diskretion verlassen.


Beratungsangebot

Wir bieten Outplacement-Einzelberatung, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Unser Leistungsspektrum umfasst sowohl zeitlich befristete Beratungskonzepte als auch Garantieberatungen, die mit der erfolgreichen Beendung der Probezeit abschließen.

Möchten Sie als Arbeitgeber mehr über unser Outplacement-Beratungsangebot wissen? Planen Sie die frühzeitige Einbindung der Outplacement-Beratung in einen Trennungsprozess? Kontaktieren Sie uns. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Durchführung von Trennungsgesprächen.

Wurden Sie als Führungskraft von Ihrem Arbeitgeber über Trennungsabsichten unterrichtet und möchten das Thema Outplacement-Beratung in die Aufhebungsverhandlungen einbeziehen? Oder haben Sie einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet und beabsichtigen, einen Teil Ihrer Abfindung in die Outplacement-Beratung zu investieren?

Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie schnell und diskret.